Projekt Koordinator

 

 

Turkiye Cumhuriyeti Gazi Universitesi Teknoloji Fakultesi

Die Fakultät wurde 2009 gegründet. Sie besteht aus neun Abteilungen, welche Industrielle Tischlerei, Technische Informatik, Elektrik und Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Energietechnik, Produktionstechnik, Bauingenieurwesen, Metall- und Materialwissenschaften und Automatisierungstechnik. 

Da sich Atatürk der Tatsache, dass die junge Republik (gegründet 1923) die jugendliche Energie brauchte, legte er größte Wert auf Bildung. Prominente Architekten der Zeit wurden beauftragt, Projekt für den Bau einer Schulungseinrichtung für Lehrer zu entwerfen. Das siegreiche Projekt von Architekt Kemalettin, der einer der Vorreiter des nationalen Architekturtrends war, wurde bald zum glamurösen Gebäude im Zentrum Ankaras, wo das “Teacher Training Institute for Secondary Schools” - eine der ersten Bildungseinrichtungen der jungen Republik – 1926 gegründet wurde.   Das Institut wurde  1976 in “Gazis Teacher's College and Training Institute für Secondary Education” umbenannt.

Die Errichtung des Ankara Technical Teachers College for Boys und  des Ankara Technical Teachers College for Girls 1935,  des Ankara Economic and Commercial Sciences College 1955, und des Ankara State Engineering and Architecture College 1966 spielten bei der Entwicklung des Instituts eine ausschlaggebende Rolle.

Als tief verwurzeltes und leitendes Zentrum für höhere Bildung wurde das Gazi Training Institute zur Gazi University umstrukturiert und nahm so eine Fürungsrolle im Bereich höhere Bildung um Land ein. Die Universität, die 1982 mit 9 Fakultäten, 12 Akademien und 4 Instituten begann, wurde zu einem der wichtigsten Bildungszentren des Landes, mit 20 Fakultäten, einem Konservatorium, 5 Akademien, 11 Fachhochschulen, 45 Forschungszentren und 7 Instituten.

Auf modernem Verständnis von Wissenschaft und den Grundprinzipien der Republik seit ihrer Gründung basierend, ist die Gazi Universität zu einer Institution geworden, an der Erfahrung with Dynamik und kulturellen und intellektuellen Dimensionen sythetisiert werden.

Mit ihren hochqualifizierten akademischen Mitarbeitern, bestehend aus fast 4000 Professoren, Privatdozenten, Hilfsprofessoren, Dozenten, Forschungsassistenten und Experten, hat die Universität den Weltdurchschnitt in Sachen Anzahl von Fakultätsmitgliedern pro Student erreicht. Die Gazi University hat viele Projekte unterhalten, die durch verschiedene Quellen wie die EU, Tubitak (Türkische Wissenschaftsorganisation), das staatliche Planungsamt, etc. unterstützt wurden.  Die Universität hat die Möglichkeit die Resultate dieser Projekte in nationalen und internationalen Aktivitäten zu veröffentlichen. Veröffentlichungen, die die Resultate eines Projekts zeigen, werden bei verwandten Konferenzen, Seminaren und Workshops gezeigt. So wird eine weitere Verbreitung an verschiedene Zielgruppen in zahlreichen Kontexten sicher gestellt. 

Die Gazi University ist eine der größten Universitäten in der Türkei, mit mehr als 86000 Studenten einschließlich 60000 Bacheloranwärter und 14000 Masteranwärter, die zurzeit in mehr als 171 akademischen Abteilungen studieren. An der Universität sind auch mehr als 1000 ausländische Studenten. 

Web site: www.tf.gazi.edu.tr

 

 

 

Projekt Partner

 

Electronic Compass

Der Elektronische Kompass ist ein griechisches Unternehmen, das sich mit Bildung und IT beschäftigt. Das Unternehmen beschäftigt sich damit erwachsene Studenten weiterzubilden und hat sich als Mission die Verbreitung des Fortschritts im Bereich Bildung gesetzt. Das bereits bestehende Netzwerk des Unternehmens beinhaltet Institutionen, Organisationen und Profis in den Bereichen ICT, Bildung und Sozialwissenschafen. Der Elektronische Kompass verwaltet und organisiert lokale Pilotversuche mit Endverbrauchergruppen. 

Außerdem bietet das Unternehmen eine Anzahl an Lösungen, wie z. B. interaktive Website Entwicklung, die auch für Menschen mit Behinderung zugängig sind, E-Commerce Entwicklung, Grafikdesign, Video Produktion, 3D, Internet Marketing und E-Learning Kurse.      

Zusätzlich ist das Unternehmen sehr aktiv in Kursen (durch Internetplattformen) oder im Bereich Sozialwissenschaften. Der Sozialwissenschaftler (Mitgründer) des Unternehmens hat mehrere Jahre Erfahrung im Bereich Altenpflege und in der Forschung über neue Technologien zur Unterstützung, um Randgruppen ihren Nachteil zu nehmen. 

Web site: e-compass.gr

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Address: Anaxagora 3 Argiroupoli, 16451 Athens, Greece

 

 

 

Projekt Partner

BERLINK

Berlink ist eine deutsche Vermittlungsorganisation, die auf eine langjährige Erfahrung bei der Organisation von Berufs- und Bildungsprojekten sowie von Berufspraktika in Berlin zurückblickt.

Das Unternehmen bietet zahlreiche Dienstleistungen an, diese reichen von der Berufsberatung für einen sich ständig wandelnden Arbeitsmarkt bis hin zu innovativen Ansätzen für lebenslanges Lernen.BERLINK beteiligt sich an mehreren europäischen Projekten, bei denen die persönlichen Fähigkeiten und Kompetenzen, die während einer Ausbildung im Ausland erworben wurden, gestärkt und verbessert werden. Die Organisation bietet auch Beratung bei der Erstellung von Ausbildungs- und Beschäftigungsplänen für Arbeitslose an. Diese sollen anhand einer Methodik und angepasster Verfahren bei der Aneignung praktischer Erfahrungen und der Anwendung erworbener Lerninhalte unterstützt werden.

Berlink ist Teil der ETN-, Education and Training Network“, deren Unternehmen in Italien (Rimini), Spanien (Malaga), Bulgarien (Sofia) und im Vereinigten Königreich (Portsmouth) angesiedelt sind.

Web site: www.berlink.eu

 

 

 

Projekt Partner

 

INTERPROJECTS Ltd.



INTERPROJECTS Ltd. bietet Schulungen an und hat seine Aktivitäten komplett auf Menschen mit Behinderungen und alte Leute gerichtet. Das Unternehmen wurde 2006 gegründet und bis zu diesem Zeitpunkt kümmert es sich um mehr als 8562 Diabetiker, wovon 10 % Kinder sind, 2000 Menschen mit Behinderung (leichte Behinderungen eingeschlossen) und 453 Frauen mit Brustkrebs. Diese wurden alle in die Benutzung ihrer Hilfsausstattung eingewiesen und bekamen eine Gesundheitsberatung, sowie eine Aufklärung über Prophylaxe bei ihren Krankheiten.

Das INTERPROJEKTS Team hat an mehreren nationalen und internationalen Projekten, in den Bereichen Karriereberatung, Anstellung, E-Games und Netzwerke von Arbeitgebern von Behinderten, Bildung und Arbeitslosigkeit hauptsächlich für Menschen mit Behinderung teilgenommen  und sie ausgerichtet und alle hatte einen IT, Web-resources, papierbasierten Fokus. Das Team arbeitet häufig mit Pflegekräften, um sie auf Provisionsbasis bei Aktivitäten um bessere Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung anzubieten, zu unterstützen.

Web site: www.interprojects.bg

 

 

 

Projekt Partner

 

SINDICAT TREBALLADORS ENSENYAMENT P.V. (STEPV)

SINDICAT TREBALLADORS ENSENYAMENT P.V. (STEPV) wurde vor 35 Jahren gegründet. Es ist eine Gewerkschaft von Arbeitern im Bildungsbereich. Intern ist STEPV in Sektoren aufgeteilt, wo verschiedene Mitarbeiter sich um verschiedene Arten von Bildungsvermittlung kümmern. Es gibt die Folgenden: der öffentliche Bildungssektor (EOI, Kunstschulen, professionelle Konservatorien,...); der private Bildungssektor; Menschen in der Verwaltung und Ergänzende Dienstleistungen; der Universitätssektor. Integrierte Gruppen in anderen wichtigen Branchen, die aber auch Teil von STEPV sind, sind: Alle Menschen, die einen Universitätsabschluss haben und Teil der Generalitat Valenciana werden wollen, sind hier versammelnt; Alle Menschen, die zurzeit beschäftigt sind und sich für eine Anstellung als Spanischlehrer im Ausland bewerben und dort 2 Jahre lang arbeiten wollen, sind hier versammelt; der Frauenrechts- und Frauengleichheitsbereich: Alle Aktivitäten und nötigen Selbsthilfegruppen für die Anerkennung bestimmter Gruppen, die aus irgendeinem Grund in der Arbeitswelt diskriminiert oder misshandelt werden, sind hier versammelt; der Bereich von Gesundheit bei der Arbeit: Alle Informationen, Aktivitäten und Unterstützungen, um Gesundheit und die Vorbeugung von Krankheit in der Arbeitswelt, zu verbessern, sind hier versammelt;  

Die Gewerkschaft is zurzeit in die valenzianische Inter-Union, welche ein Bündnis ist, das 2002 von einem Zusammenschluss von mehreren Gewerkschaften mit Erfahrung im Bereich Bildung, öffentliche Verwaltung, Gesundheit und Arbeit gegründet wurde, integriert. In den letzten Jahren wurde viele Gewerkschaften in unser Projekt aufgenommen.

Heute hat die valenzianische Inter-Union 10 Gewerkschaften mit insgesamt ca. 15000 Mitgliedern. Das sind die Folgenden:

  • Gewerkschaft der Arbeiter im Bildungssektor von Valencia (STEPV). Die größte Gewerkschaft im Bereich öffentliche Bildung außerhalb von Universitäten.
  • Gewerkschaft der ArbeiterimöffentlichenDienst (STAS)
  • Gewerkschaftsübergreifende Gesundheit
  • Metallarbeiter Gewerkschaft (STM)
  • Gewerkschaft der Arbeiter und Angestellten in Industrie, Handel und Dienstleistungen (STICS)
  • Eisenbahngewerkschaft des Landes Valencia (SF-i)
  • AutonomerVereinselbstständigerArbeiter des Landes Valencia (CAT-PV)
  • GewerkschaftfürKlasseneinheit (TUC)
  • Gewerkschaft der temporärenZivilbürger der Regierung von Valencia (IGEVA).

Seit seiner Gründung hat STEPV Schulungen organisiert, welche sich mit der Zeit in Quantität und Qualität verbessert haben. Die valenzianische Inter-Union ist im Bereich Schulungen sehr erfahren. STEPV hat Schulungen organisiert, die auf Arbeiter, die seit 1998 von der Regierung anerkannt wurden, abzielt. 

Ein Quantensprung, was die Planung und das Management der 2004 gemachten Schulungen der valenzainischen Inter-Union, das Datum an welchen die Trade Training School Melchor Botella (ESFMB) gegründet wurde, der dafür zuständig ist die Schulungsbedürfnisse der Arbeiter, die zu den Sektoren, in denen die valenzianische Inter-Union zuständig ist, zu organisieren. 

Die ESFMB ist eine non-profit Organisation, daher stellt sie sicher, dass alle Schulungen kostenlos sind, sofern das möglich ist, und wenn nicht ist es der Mindestpreis für Studenten. Die Schule ist für die hochqualitativen Schulungen zuständig, ist verbunden mit der Verbesserung der Arbeitsverhältnisse und der Fähigkeiten der Arbeiter und hat hat maximale Verwaltungsmacht:

Die ESFMB hat zurzeit folgende Vertragspartner: 

  • Universität von Valencia
  • Universität von Jaume I von Castellón
  • Krankenschwesternschule von Valencia
  • Gewerkschaft der Landwirte des Landes Valencia
  • Seesicherheitsschule der KanarischenInseln
  • InfoMatic
  • Kollektiv LAMBDA
  • Die Segovidas ACSUD
  • FUNDAR:  StiftungfürSolidarität und freiwilligeArbeit in Valencia
  • Editorial Wolters Kluwer r
  • Florida College
  • Philosophiezentrumfür Kinder des Landes Valencia

Weiterhin hat sich die ESFMB mit folgenden Organisationen zu Schulungszwecken zusammengeschlossen:

  • SERVEF: Anstellungs- und Ausbildungsstelle Valencia
  • EVES: Schule der Gesundheitsstudien von Valencia
  • Stiftungfür das Bauwesen
  • Entwicklungsministerium
  • Generaldirektoratfür Transport und Logistik(CAP)
  • IVASPE: InstitutfüröffentlicheSicherheit und Notfälle von Valencia
  • INVASAT: Valencian Institute of SecuritySicherheitsinstitut von Valencia
  • SpanischeGesellschaftfürNotfallmedizin und Herzeinheiten
  • DreifacheStiftung
  • Innenministerium

Web site: http://stepv.intersindical.org

 

 

 

 Projekt Partner

 

Ankara Ticaret Odasi


Die Handelskammer von Ankara wurde im Mai 1923 gegründet und ist eine non-profit Organisation, die nicht der Regierung zugehört und sich selbst durch private Mittel finanziert, mit mehr als 100000 Mitgliedern. Es gibt 61 sektorale Kommittees und dem Hauptziel den Standard des Handelsleben seiner Mitglieder zu verbessern, indem sie sie in jedem Aspekt des Geschäftslebens unterstützt, einschließlich Bildung, Gesundheit, Versicherung, Beratung. Mitgliedsbeiträge und Legitimationen sind die Haupteinkommenquellen des Unternehmens. Die Handelskammer von Ankara ist ein Mitglied der Türkischen Union von Kammern. Diese nutzt alle ICC Regeln in ihrer täglichen Arbeit und hat ein ISO 9000 Zertifikat.

Die Handelskammer von Ankara organisiert ein paar Mal im Monat Foren, Seminare und Symposien und bietet damit eine Plattform, um detailliert darüber zu diskutieren, was in der Türkei und der Welt los ist. Mit verschiedenen Campagnen zugunsten des öffentlichen Wohlergehens, gewann die Handelskammer von Ankara 2 goldenen Medaillen von der International Public Relations Associated (IPRA). Die Handelskammer von Ankara ist so aufgestellt, dass es die Zukunft entwirft und dabei seinen Mitgliedern technische Hilfe anbietet, um ihre Handelswettbewerbsfähigkeit zu erhöhen und zum Wohlergehen der Stadt beizutragen. 

Die eigentliche Mission der Handelskammer von Ankara ist es die Zahl an privaten Handelsunternehmen in der Stadt zu steigern und die bestehenden noch wettbewerbsfähiger zu machen, um mit der Welt mithalten zu können und indirekt den Reichtum der Region zu vergrößern:

Die Hauptpflichten sind die folgenden:

  • sich um die Dienste für die Mitglieder der lokalen Privatunternehmen zu kümmern,
  • Arbeitsethik und gegenseitige Solidarität zu beschützen und zu versuchen in angemessener Art und Weise die Interessen von Handel und Industrie zu entwickeln,
  • sich auf regionale Partnerschaften in Gegenden von Priorität zu konzentrieren,
  • wirtschaftliche und kommerzielle Daten für Sozialtechnik zur Verfügung stellen,
  • zu forschen und Untersuchungen der Handelsaktivitäten der Region zu machen und Berichte, Statistiken, etc. bereitzustellen

Web site: www.atonet.org.tr

Das Projekt bietet Micro-SMEs an:

  • Einen aktuellen Lagebericht im Bereich Familienunternehmen und Geschäftspraktiken

  • Einen Stundenplan und Übungsmaterial, das sich auf eine Fallstudie, in der Nachfolger mit praktischen Beispielen, Konzepten und Geschäftspraktiken lernten, bezieht.

  • Einen tragbaren Selbstbeurteilungsdienst (auf Android basierende App), welcher einen erfolgreiche Geschäftsübergabe unterstützt.

  • Eine Test-Phase mit 150 micro-SMEs in Bulgarien, Deutschland, Griechenland, Spanien und in der Türkei.